Humboldtforum mit archäologischem Fenster

— Nachricht —

Die ausgegrabenen Schlossreste hinter der Humboldt-Box sollen erhalten werden. Das hätten die Stiftung Berliner Schloss – Humboldtforum und das Landesdenkmalamt Berlin beschlossen, schreibt die taz. Insgesamt sechs Räume soll das archäologische Fenster umfassen, das in das Humboldtforum integriert werden soll. Das umfasst nicht den ganzen Ausgrabungsbestand, der von der Humboldt-Box heute gut eingesehen werden kann. Nur eine Teilfläche im Südwesten des Schlossareals bleibe erhalten. Der Rest fällt der U55 zum Opfer, die das Baufeld unterqueren wird. Die archäologischen Funde sollen auch zukünftigen Besuchern zugänglich gemacht werden. Dazu seien jetzt Umplanungen mit dem Architekten Franco Stella zu besprechen. (taz)

ANZEIGE


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.