RAW-Gelände bleibt Gemeingut, Münchner Investor muss Schule bauen

Von
10. November 2018

Außerdem im neuen Futurberlin-Xpress: Mauerparkröhre besuchen, in Bergmannstraßen-Parklets abhängen oder die Holzmarktstraße abradeln …


Dies ist der neue Futurberlin-Xpress. Er sammelt die News vom Vortag und anstehende Veranstaltungen für jeweils HEUTE. Der Xpress erscheint sechs Tage die Woche, dienstags bis samstags und bietet eine Online-Alternative zum wöchentlichen „Skyscraper“. Er ist begrenzt auf genau zehn Infos.


I

Bis Sonntag laufen die Experimentdays.18 noch. Rundgänge zur Geschichte und Zukunft des RAW-Geländes finden 10:30 Uhr und 17 Uhr (Samstag) und 15:30 Uhr (Sonntag) statt. MEHR

II

Titel der Experimentdays.18 ist ja: „Kiez. Boden. Gemeingut. / Community. Land. Trust.“ Daher stellen Experimentdays-Akeure von 10-16 Uhr auch das Projekt www.wem-gehört.berlin vor. MEHR

III

Die AfD fordert den kompletten Ringschluss beim Bau der A100. „Wenn schon, denn schon“, sagte Frank Scholtysek, verkehrspolitischer Sprecher der Partei, in einer Sitzung des Verkehrsausschusses. Dagegen will die CDU den Dreiviertel-Ring, also einen weiteren, 17. Bauabschnitt von Treptow bis zur Frankfurter Allee. Die Regierungsparteien lehnen das alles ab. MEHR im Tagesspiegel v. Donnerstag

IV

Das Kreuzberger Postcheckamt bleibt ein Gewerbe-Hochhaus. Der Investor Christoph Gröner einigte sich mit Baustadtrat Florian Schmidt, im Hochhaus keine Luxus-Wohnungen zu bauen. Die Degewo errichtet stattdessen 311 Mietwohnungen im Umfeld. Im November bespricht die BVV Xhain den Deal. MEHR im Tagesspiegel v. Donnerstag

V

Die Verkehrslenkung Berlin wird der Verkehrsverwaltung angegliedert. Ein Gutachten empfiehlt sogar, die Behörde ohne „natürliche Autorität“ aufzulösen. Sie steuert in der Stadt die Ampelschaltungen und ist für die Verkehrssicherheit, Baustellenführungen und Großveranstaltungen zuständig. MEHR im Tagesspiegel v. Donnerstag

VI

In der Bergmannstraße stehen jetzt 15 hölzerne Parklets. Man kann sich draufsetzen oder auf sie schimpfen. (Oder beides gleichzeitig.) Eine Anwohnerin findet sie nur „scheußlich“. Baustadtrat Florian Schmidt zeigte die Parklets auf einer ersten Besichtigungstour. Es folgt eine Online-Beteiligung, alles ist temporär. Zwei Drittel der Parkplätze sind für die Aufenthaltsbuchten weggefallen. Sie sind Teil des Modellprojekts der Fußverkehrstrategie. MEHR im Inforadio v. Freitag (s. Themen aus Berlin und Brandenburg, ab 10:10 min.)

VII

An der Holzmarktstraße in Mitte fahren Radler jetzt auf grünen Radwegen. Rot-weiße, bewegliche Poller säumen den Übergang zur Kfz-Fahrbahn. Alle meckern über die Rechtsabbieger, die den Radstreifen an der Kreuzung queren müssen und darüber, dass dort die Poller nicht zu finden sind. Versteh´ich nicht. Wie soll´s denn sonst gehen? Die Radstreifen sind dort immerhin rot und deutlich markiert. MEHR in der Abendschau v. Freitag

VIII

Seit gestern gibt es im Max-Liebermann-Haus am Brandenburger Tor die Ausstellung „Strong Resonances“. Werke Hans Scharouns werden Werken Frank Gehrys gegenüberstellt. Beide Architekten haben in Berlin gebaut, beide produzierten international bedeutende Konzertarchitektur. MEHR auf Baunetz

IX

Noch mal zum RAW-Gelände: Der Münchner Investor hat seine Pläne für den Ostteil des Areals vorgestellt. Er will (nach langem Dialog mit den Künstlern, Anwohnern und dem Bezirk) eine Gemeindehalle errichten. Sie soll für private und öffentliche Veranstaltungen genutzt werden. Die alten Hallen bleiben stehen, der Investor saniert. MEHR auf Inforadio

X

Im Mauerpark kann man am Wochenende den unterirdischen Stauraumkanal besuchen. Er wird gegraben, um bei Starkregen Abwasser zu speichern und die Panke vor Verschmutzung zu schützen. Samstag 12-16 Uhr, Sonntag 9-16 Uhr. MEHR auf Prenzlberger Stimme


Der nächste Xpress kommt am Dienstag, den 13. November 2018.


 

Schlagworte: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.