Die Idee zu dieser Tour kam mir im Sommer 2019, als ich Gäste aus der Bundeszentrale für politische Bildung führte. Es ging die Friedrichstraße runter nach Kreuzberg, wenn auch nur teilweise. Aber mir wurde klar: Die Friedrichstraße steht wie ein Tannenbaum in Mitte, mit geradem Stamm, und an hier hängen wie Weihnachtsbaumkugeln zehn bis elf aktuelle Stadtentwicklungsprojekte und warten darauf, dass man staunt.

Deal or nor Deal? Tower gegen Begegnungszone

Die Tour „Futuring Friedrichstraße“ ist ein 2- bis 3-stündiger Spaziergang, der am nördlichen Ende der Oranienburger Straße (Ecke Friedrichstraße, am Kiosk) beginnt und vor der Amerika-Gedenk-Bibliothek (AGB) am Blücherplatz in Kreuzberg endet. Mittig auf der Strecke gibt es in Höhe Checkpoint Charlie eine kleine Pause. Wir legen etwa 3,5 Kilometer zurück. Ich zeige folgende Projekte (2h-Variante):

  1. Das neue Tacheles-Quartier
  2. Das Spreedreieck
  3. Die Pläne für den Checkpoint Charlie
  4. Die Radbahn Berlin
  5. Das Bildungsquartier am Blücherplatz /Neubau der Zentral- und Landesbibliothek neben der AGB

Auf der extended Version (3h) kämen weitere Themen dazu:

  1. Das neue Tacheles-Quartier*
  2. Die Friedrichstadtpaläste
  3. Das Spreedreieck*
  4. Die U55 Unter den Linden
  5. Die Leipziger Straße
  6. Die Pläne für den Checkpoint Charlie*
  7. Der Düttmann-Block
  8. Der taz-Neubau und die Südliche Friedrichstadt
  9. Der Mehringplatz
  10. Die Radbahn Berlin*
  11. Das Bildungsquartier am Blücherplatz* /Neubau der Zentral- und Landesbibliothek neben der AGB

Lesestoff auf Futurberlin.de

Nathaniel, der Weise (Checkpoint Charlie)

Über das Wagnis, in Berlin einen Grundstein zu legen (Tacheles)