Steckbrief Möckernkiez

Von
1. Juni 2015

Ort: Yorckstraße/Ecke Möckernstraße in Kreuzberg, am Rande des Gleisdreiecksparks

Areal: 30.000 Quadratmeter

Problem: Kostenexplosion und Baustopp 2015

Geplantes Stadtquartier:

  • 464 Wohnungen
  • 1 Hotel
  • 1 Kita
  • plus Gewerbeflächen
  • durchschnittliche Miete für Genossen (pro qm): 9,35 Euro (haben aber auch dauerhaftes Nutzungsrecht)

Besonderheiten:

  • barrierefreies Wohnungsbauprojekt für Alt und Jung
  • derzeit größtes genossenschaftliches Bauprojekt in Berlin!

Genossenschaft Möckernkiez (Bauherr):

  • Initiator/Gründer: Ulrich Haneke (2007: „Anonyme Investoren oder wir“)
  • ca. 1300 Mitglieder (550 mit Projektwohnung)
  • neuer Vorstand seit Anfang 2015 (professioneller mit Architektin und Diplom-Kaufmann u.a.)

Bau- und Planungshistorie:

  • Genossenschaft kauft Baugrundstück 2010
  • G. gewinnt 2012 öffentlichen Neubau-Wettbewerb in Höhe von 1,5 Mio. Euro (nie ausgezahlt, weil Projekt ohne Gesamtfinanzierung)
  • Baubeginn im Frühling 2014
  • Baukostenexplosion: von urspr. 80 Mio. Euro auf heute ca. 120
  • 2015 Baustopp wegen ungesicherter Finanzierung
  • Stand: 4 Gebäude im Rohbau
  • Genossenschaft sucht jetzt Generalunternehmer
  • Banken wollen mehr Sicherheit
  • erhoffte Fertigstellung: 2017

 (Quelle: Berliner Zeitung, 28. Mai 2015)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Seite 1 von 11