Steckbrief Bundesinnenministerium (BIM)

Von
9. Januar 2013

Die Lage: 

  • Spreebogen, nördlich Kanzlerpark
  • Bezirk Mitte
  • zu Google Maps

Der Baubeginn: 2012

Die Fertigstellung: Dezember 2014

Der Umzug: Anfang 2015

Die Baukosten: 208 Mio. Euro

Die Architekten: Thomas Müller und Ivan Reimann, Berlin (auch Neubau Außenministerium)

Die Architektur:

  • Großforum eines ineinander verschachtelten „Z“
  • zwei große Innenhöfe
  • „introvertierter Riese“ (Dieter Bartetzko, F.A.Z.)

Die räumlichen Kapazitäten:

  • 1.600 Arbeitsplätze
  • trotz Berlin-Bonn-Gesetz von 1994 erstmalig für Berliner und Bonner Mitarbeiter geplant
  • Behörden des BIM ziehen ein, falls keine Änderung des Gesetzes bis Fertigstellung

 

 

Nicht genug Infos? Oder Lust gekriegt, zum Thema jetzt einen Text zu lesen oder ein Video anzusehen? – Dann finden Sie sicherlich Beiträge in der Futurberlin-Kategorie Spreebogen/Regierungsviertel oder #Hauptstadtplanung.

Vielleicht liegt das neue Innenministerium auch auf der Route einer Futurberlin-Tour, an der Sie teilnehmen könnten; dann schauen Sie bitte unter Touren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Seite 1 von 11