pARCour – Architektur im Dialog – Ehemalige jüdische Mädchenschule in Mitte

Von
11. Februar 2016

— Mitteilung aus dem Newsletter von Ticket-B —

pARCour – Architektur im Dialog – Schule als Bildungsort im Wandel
Vorträge:
Almut Grüntuch-Ernst, Berlin
Esa Ruskeepää, Helsinki

Ehemalige Jüdische Mädchenschule in der Auguststraße in Mitte (Foto: Grüntuch-Ernst-Architekten)

Ehemalige Jüdische Mädchenschule in der Auguststraße in Mitte (Foto: Grüntuch-Ernst-Architekten)

In Zusammenarbeit mit Franke Watersystems beschreiten wir einen thematischen pARCour zum Thema „Neue Schulen“ in Berlin. Im Rahmen einer Halbtagesveranstaltung, die in jeweils einer Berliner Schule stattfindet, stellen Architekten aus Berlin und Skandinavien ihre innovativen Bildungsbauten vor.

Die zweite Veranstaltung findet am 26. Februar um 15.00 Uhr in der Ehemaligen Jüdischen Mädchenschule in Berlin-Mitte statt. Grüntuch-Ernst Architekten präsentieren ihr Projekt für die Deutsche Schule in Madrid, ihre Schulbauten in Berlin sowie natürlich die ehemalige Jüdische Mädchenschule und führen durch das Gebäude.

Am Abend ist Esa Ruskeepää aus Helsinki zu Gast, der die vielbeachtete Opinmäki Schule in Espoo und das Bildungshaus in Wolfsburg vorstellen wird.

Ausklang bei Wein und Brezeln.

Herzliche Grüße aus Berlin – Ihr TICKET B Team


26. Februar 2016 um 15.00 Uhr
Ehemalige Jüdische Mädchenschule
Auguststr. 11-13, 10117 Berlin Mitte
(S-Bhf. Oranienburger Str.)


pARCours ist eine Veranstaltungsreihe von Franke Water Systems in Kooperation mit TICKET B – Architektur erleben · www.ticket-b.de

Wir wollen mit Ihnen in den Dialog zu aktuellen Themen rund um den Objektbau treten, um architektonische Trends und Entwicklungen frühzeitig zu erkennen und gemeinsam mit Ihnen gestalten zu können.

Wir laden in unregelmäßigen Abständen zu Fachsymposien und Seminarveranstaltungen ein und freuen uns auf Ihre Diskussionsbeiträge.

Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *