Familie Fischer hält die Fahne hoch

Von
6. September 2015

Die vierköpfige Familie soll raus. Die Firma Christmann fordert nach der energetischen Sanierung des Wohnhauses Kopenhagener Straße 46 in Prenzlauer Berg eine Warmmiete von 2.927 Euro. Die Fischers bezahlten für 150 Quadratmeter bisher 853 Euro. Christmann zersägte den Fischers im Bad die Wasserleitungen und schnitt ihnen den Schornstein ab. Pankows Baustadtrat Jens-Holger Kirchner lässt das rückgängig machen und scheut die Auseinandersetzung mit Christmann´s Anwalt nicht: „So jeht det nu nich!“ sagte er letzten Montag in der Abendschau. Die Fischers sind der letzte Mieter im Haus.

Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *